Private Krankenversicherung oder gesetzliche Krankenversicherung? Die Entscheidung darüber will besonders als besser verdienender Angestellter mit Sorgfalt und Bedacht getroffen werden

07.Juli 2008

Die Wahl zwischen den beiden Varianten, entweder als Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu verweilen oder eine Mitgliedschaft in einer privaten Krankenversicherung (PKV) zu beantragen, wird insbesondere für besser verdienende Angestellte, wie es zum Beispiel die meisten Akademiker sind, immer diffiziler. Sicherlich bestehen im Bereich der Krankenversicherungen immer vielfältigere Optionen für Versicherte, aber aus diesem Unstand resultierend existieren auch immer mehr Regeln, Voraussetzungen und Bedingungen, die man in Bezug auf seine Krankenversicherung und auch bei einem angestrebten Wechsel seiner Krankenversicherung definitiv nicht außer Acht lassen darf. Auf Grund eines seit wenigen Monaten gültigem, neuem Gesetz im Sektor des Gesundheitswesens hat jeder Versicherte die Pflicht, Mitglied in einer Krankenversicherung zu sein, .egal ob in einer privaten Krankenversicherung oder in einer gesetzlichen Krankenversicherung. Durch die Veränderungen innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherungen, die als Resultat mehr und mehr Eigenbeteiligungen von den Versicherten mit sich bringen, denken mehr und mehr Versicherte in Deutschland, dass man private präventive Maßnahmen nicht mehr ausreichend genug medizinisch versorgt ist. Dabei fällt es auf Grund der zahlreichen Neuerungen, Veränderungen und Ergänzungen schwerer und schwerer, einen geeigneten Überblick zu behalten und im Auge behalten zu können, welche Krankenversicherung ihre Leistung in welcher Qualität präsentier und wie hoch die Kosten werden, die man als Mitglied in Form von Beiträgen an seine Krankenversicherung bezahlen muss. Um also beurteilen zu können, ob es sich als besser verdienender Angestellter lohnt, wie es zum Beispiel die meisten Akademiker sind, die Krankenversicherung zu wechseln, muss man sich beraten lassen, wie  die Voraussetzungen  sowie die Bedingungen der einzelnen Krankenversicherungen geregelt sind und was man alles bei einem Wechsel der Krankenversicherung beachten muss, um einen guten und zugleich umfassenden Versicherungsschutz in Anspruch nehmen zu können. Zum Glück ist es in Deutschland noch so, dass man auf Grund der Tatsache, dass es in der Mehrzahl gut ausgebildete, qualifizierte Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger und Krankenhäuser von einem hohen qualitativen Standard, auf eine gute Versorgung im Gesundheitssektor zurück greifen kann. Daher, aus diesen Dingen resultierend, besteht Deutschland definitiv ein hoher Standard, was den Bereich der Krankenversicherung betrifft. Allerdings muss Auf Grund der neuen Modalitäten, die sich auf dem Gebiet der Krankenversicherungen jüngst ergeben haben und sich auch in naher Zukunft weiter ergeben werden, immer höhere Eigenkosten getragen werden, die in der Vergangenheit noch durch die gesetzliche Krankenversicherung abgesichert worden sind. Die privaten Krankenversicherungen besitzen den wesentlichen Vorteil, dass man sich die Tarife seinen Wünschen nach individuell zusammen stellen kann – was allerdings zu höheren monatlichen Beiträgen führt. Damit man die adäquate private Krankenversicherung finden kann, muss man erst einmal die individuellen Ansprüche, die man an seine private Krankenversicherung stellt, präzise eruieren. So muss man zum Beispiel die Überlegung anstellen, ob man eine Chefarztbehandlung im Falle eines stationären Aufenthalts in Anspruch nehmen möchte und ob man sich auf dem zahnmedizinischen Sektor zusätzlich präventiv absichern möchte. Hierbei muss man zudem die Überlegung mit einbeziehen, welchen Umfang die Leistungen der privaten Krankenversicherung besitzen sollen und im Anschluss daran die Angebote der einzelnen privaten Krankenversicherungen einem sorgfältigen Vergleich unterziehen. Diesen Vergleich kann man per Internet mithilfe von Checklisten schnell und unkompliziert selber ziehen und/oder ein Gespräch mit einem Fachmann in Erwägung ziehen. Hat man schließlich festgelegt, wie die Leistungen der privaten Krankenversicherung aussehen sollen, sollte man im Anschluss einen Vergleich der einzelnen privaten Krankenversicherungen beginnen und sich dazu Angebote von den einzelnen PKV zukommen lassen. Dabei wird man rasch beim Vergleich der privaten Krankenversicherungen zu dem Schluss kommen, dass höhere Beiträge nicht automatisch auch einen qualitativeren und damit besseren Tarif nach sich ziehen. Es ist durchaus im Bereich des Möglichen, dass zwei private Krankenversicherungen ein- und dieselben Tarife zu unterschiedlichen Beiträgen anbieten. Ein sorgfältiger Vergleich der diversen privaten Krankenversicherungen lohnt sich also, und die Anfrage in Bezug auf ein Angebot ist in der Regel bei den privaten Krankenversicherungen kostenfrei und unverbindlich. Im Falle eines Vergleichs der privaten Krankenversicherungen besitzt man die Möglichkeit, kostenfrei und unverbindlich einzelne Angebote einzuholen und die privaten Krankenversicherungen im Anschluss daran gewissenhaft miteinander zu vergleichen und sich dann für die private Krankenversicherung zu entscheiden, deren Tarife und die sich daraus ergebenden monatlichen Beiträge am adäquatesten zu den persönlichen Wünschen und Bedingungen in Bezug auf eine private Krankenversicherung passen. Daher ist jedem besser verdienenden Angestellten, wie es zum Beispiel die meisten Akademiker sind, definitiv dazu zu raten, nicht einfach die erste private Krankenversicherung auszuwählen, sondern erst einmal einen sorgfältigen Vergleich der einzelnen privaten Krankenversicherungen in Angriff zu nehmen, weil ein gewissenhafter Vergleich der privaten Krankenversicherungen dazu führt, dass man Geld bei den monatlichen Beiträgen sparen kann, indem man sich für die individuell passende private Krankenversicherung entscheidet.

Artikel gespeichert unter: Vergleich Krankenversicherung

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Versicherung s Werbung

Aktuelle Artikel