Ein Krankenversicherung Vergleich ist für Akademiker auf jeden Fall wichtig

18.September 2008

Ein Krankenversicherung Vergleich lohnt sich: Enorme preisliche Differenzen gibt es nicht nur bei den privaten Krankenversicherungen (PKV), sondern ebenso auch im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV). Die Beiträge zu den gesetzlichen Krankenversicherungen werden bekanntermaßen prozentual vom Einkommen des Versicherten berechnet, was einen Vorteil vor allem bei geringem Einkommen und abnehmendem Einkommen bedeutet. Wie auch im Bereich der Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung übernimmt der Arbeitgeber die Hälfte der anfallenden Kosten. Alle Familienmitglieder, die selbst nicht erwerbstätig sind, werden in der gesetzlichen Krankenversicherung frei von einem eigenen Beitrag mitversichert. Die einzelnen Krankenkassen bieten im Schnitt deckungsgleiche, vom Gesetzgeber so festgelegte, Mindestleistungen. Die Höhe der Beiträge der gesetzlichen Krankenversicherungen unterscheidet sich allerdings kolossal und liegt im Moment in einem Bereich von circa 13 bis 15 Prozent des jeweiligen monatlichen Bruttogehalts des Versicherten in einer gesetzlichen Krankenversicherung. Eine Krankenversicherung erstattet für die Versicherten die Kosten ganz oder zum Teil für Behandlung nach Unfällen, bei Erkrankungen, aber auch im Fall einer. Eine Krankenversicherung ist Teil des Gesundheitswesens und in und in einigen Ländern wie auch bei uns in Deutschland Bestandteil des Sozialversicherungssystems. Die gesetzliche Krankenversicherung ist bei uns in Deutschland durch das Sozialgesetzbuch geregelt. Die Einnahmen, die eine gesetzlichen Krankenversicherung erzielt, resultiert fast zu 100 Prozent aus den Beiträgen, die vom Versicherten und dessen Arbeitgeber in die gesetzliche Krankenkasse eingezahlt werden. Daher sollte man zusammen gefasst sagen, dass man als Akademiker private Krankenversicherung als Maßnahme auf jeden Fall im Auge behalten, so viel steht fest, das ist wohl klar und als sicher an zu sehen.

Artikel gespeichert unter: Vergleich Krankenversicherung

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren