Private Krankenversicherungen (PKV) sind wie auch die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) dem Wandel der Zeit unterworfen – allerdings mit unterschiedlichen Auswirkungen und Konsequenzen

09.Juli 2008

Bedingt durch die Installation der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 1883, in der zu diesem Zeitpunkt die sozial schwächsten 10 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland automatisch sichert waren, gab es für die privaten Krankenversicherung so gut wie kein Potential, da die restlichen Bevölkerungsschichten über genügend finanzielle Quellen verfügten, um bei dem niedrigen und wenig kostenintensiven medizinischen Angebot zu dieser Zeit ohne Probleme um die Bezahlung ihrer Arztkosten selbst Sorge zu tragen. Der Boom der privaten Krankenversicherungen begann erst später, als ab 1925 durch Prognosen in Bezug auf Krankheitsverläufe und Diagnosen realisierbar wurde, eine Versicherungseinschätzung und die daraus folgenden Leistungen abzuleiten, so dass man seinen Versicherten eine Erfüllbarkeit der Leistungen versprechen zu können. Heute haben etwa 15 Millionen deutsche Versicherte eine Mitgliedschaft in einer privaten Krankenversicherung inne oder haben eine Mitgliedschaft in einer privaten Krankenversicherung als Voll- oder Zusatzversicherung bei einer der knapp 50 Krankenversicherungen, die es in der heutige Zeit in Deutschland gibt. Und die Tendenz ist steigend, denn durch den Umstand bedingt, dass in den gesetzlichen Krankenversicherungen mehr und mehr die Leistungen für die Versicherten gekürzt werden, überlegen sich immer mehr besser verdienende Angestellte wie zum Beispiel Akademiker, in eine der privaten Krankenversicherung zu wechseln, weil sie dort individuell mit der privaten Krankenversicherung ihrer Wahl vereinbaren können, wie ihr Tarif und die daraus resultierenden Leistungen definiert sind. So bleibt abzuwarten, wie sich das Verhältnis zwischen den GKV und den privaten Krankenversicherungen in den nächsten Jahren weiter entwickeln wird. Experten wagen die Prognose, dass mehr und mehr Versicherte in einer der deutschen privaten Krankenversicherungen wechseln werden.

Artikel gespeichert unter: private Krankenversicherung

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Versicherung s Werbung

Aktuelle Artikel