Krankentagegeld bei der privaten Krankenversicherung: Essentiell und lebensnotwendig für Künstler, Selbstständige und Freiberufler

21.Juli 2008

Im Rahmen einer privaten Krankenversicherung wird die Berechnung des Krankentagegelds nach dem Status. Das bedeutet, dass das Krankentagegeld für Arbeitnehmer auf einer anderen Ebene berechnet wird, als dies bei Freiberuflern und Selbstständigen der Fall ist. Selbstständige und Freiberufler, aber auch Beamte besitzen einen gesonderten Status. Bei den Beamten ist die Regelung leicht zu ersehen, denn ihr Arbeitgeber bezahlt im Fall einer Erkrankung ihre Bezüge ohne Kürzung weiter. Die Beihilfekürzungen im Falle eines stationären Aufenthalts kann man auffangen, in dem man eine Versicherung über das so genannte Krankenhaustagegeld abschließt. Für die Selbstständigen und die Freiberufler wird das Krankentagegeld je nach privater Krankenversicherung an Hand des zu erwartenden Umsatz berechnet, hier ist aber das Procedere von privater Krankenversicherung zu privater Krankenversicherung unterschiedlich definiert. Sollte die Höhe des Krankentagegelds vom Umsatz aus berechnet werden, dann gilt die Formel: Umsatz geteilt durch 365 Tage = maximales Tagegeld je Tag. Ein Vergleich der privaten Krankenversicherungen weist schnell die Unterschiede bei der Berechnung des Krankentagegelds auf. Und die Unterschiede zwischen dem Status eines Selbstständigen und dem Status eines Freiberuflers sollte auch beachtet werden, wenn man die einzelnen privaten Krankenversicherungen miteinander vergleicht. Für Selbstständige ist im Rahmen einer privaten Krankenversicherung eher eine so genannte Betriebsunterbrechungsversicherung von Nutzen. Das sind alles Luxusprobleme, die es auf dem Gebiet der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) nicht zu finden gibt: Bei den gesetzlichen Krankenkassen wird die Lohnfortzahlung nach 6 Wochen mit 90 Prozent vom Nettogehalt oder mit 70 Prozent vom Bruttolohn, der kleinere Wert von beiden ist der Zahlbeitrag, für eine Höchstdauer von insgesamt 78 Wochen gezahlt.

Artikel gespeichert unter: private Krankenversicherung

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Versicherung s Werbung

Aktuelle Artikel