Altersvorsorge

Rentner in der Krankenversicherung

Für Rentner gelten hinsichtlich der Krankenversicherung besondere Regeln. Dabei sind diese jedoch auf den ersten Blick ein wenig undurchsichtig. Versicherungspflichtig ist derjenige, der mindestens neunzig Prozent der zweiten Hälfte seiner Erwerbstätigkeit in der gesetzlichen Krankenkasse versichert war; hier besteht dann eine Versicherungspflicht für die Krankenversicherung der Rentner. In dieser Versicherung werden alle Rentner und Rentenantragsteller versichert, die über die benötigte Versicherungszeit verfügen. Dabei ist es jedoch nicht relevant, ob der Rentner selber versichert oder im Rahmen einer Familienversicherung beitragsfrei mitversichert war. Für die Versicherungspflicht werden auch die mitversicherten Jahre voll angerechnet.

 

Die Versicherungspflicht in der Krankenversicherung der Rentner ist dabei jedoch nachrangig. Der Rentner muss über die genannte Vorversicherungszeit verfügen, andernfalls muss er sich anderweitig krankenversichern. Dies gilt für Rentner, die während ihrer Berufstätigkeit freiwillig privat versichert waren, Arbeitslosengeld beziehen oder aber einer versicherungspflichtigen geringfügigen Tätigkeit nachgehen.

Rentner können sich von der Versicherungspflicht in der Krankenversicherung der Rentner befreien lassen. Diese Befreiung kann nicht rückgängig gemacht werden, lediglich bei der Aufnahme eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses kann der Rentner wieder in die gesetzliche Krankenkasse zurückkehren.

Auf der anderen Seite können sich auch Rentner freiwillig bei der Krankenversicherung der Rentner versichern, wenn sie zwar zuletzt gesetzlich versichert waren, aber die Anforderungen im Ganzen nicht erfüllen. Diese müssen ihren Beitritt jedoch mit einer Frist von drei Monaten vor der Beendigung der alten Mitgliedschaft erklären.

 

Für die Beiträge, die für die Mitgliedschaft in der Krankenkasse der Rentner anfallen, kommen zu gleichen Teilen der Rentner und die Rentenversicherung auf. Die Höhe richtet sich nach dem allgemeinen Beitragssatz, der Anteil des Rentners wird direkt von der ausgezahlten Rente einbehalten.

Rentner, die sich freiwillig privat versichern, können einen Antrag auf eine Bezuschussung stellen. Dieser Antrag muss separat gestellt werden.

jetzt kommentieren? 09. Februar 2009


Versicherung s Links

Themen

Versicherung s Anzeigen

Versicherung s Inserate

Links

RSS Feeds

Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Monatsarchiv

Themenarchiv