Private Krankenversicherung für Akademiker

Dieser Blog beschäftigt sich mit dem Thema Akademiker Private Versicherungen und informiert regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten, Trends und Nachrichten aus dem Bereich Akademiker Private Versicherungen. Und dies nicht nur für Deutschland oder Europa, sondern für die ganze Welt. Wenn man sich mit dem Thema Akademiker Private Versicherungen beschäftigt, gibt es einige Fragen die zu beantworten sind. Die am häufigsten gestellte Frage ist natürlich die, wer eigentlich in eine Akademiker Private Versicherung eintreten darf. Denn es ist vom Gesetz her ganz klar geregelt, dass eben nicht jeder in eine Akademiker Private Versicherung wechseln darf.

Dies ist Mitbürgern vorbehalten, welche keiner gesetzlichen Krankenversicherungspflicht unterliegen. Diesem Personenkreis ist es also möglich in eine Akademiker Private Versicherung zu wechseln. Zu diesen Leuten gehören freiberuflich Tätige (exklusive Künstler, Publizisten und Landwirte), Selbstständige, Beamtenanwärter oder Beamte, Arbeitnehmer, die der so genannten Drei-Jahres-Regelung unterliegen und Nichterwerbstätige, die sich über den privat versicherten Ehepartner mitversichern lassen können.

Natürlich gibt es wie bei jeder Norm eine Ausnahme von der Regel. Es gibt auch noch eine weitere Möglichkeit einer Akademiker Private Versicherung beizutreten, ohne dem vorgenannten Personenkreis anzugehören. Denn laut Gesetz ist es so, dass sie automatisch pflichtversichert sind, wenn sie mindestens drei Jahre hintereinander die Jahres-Einkommensgrenze nicht überschritten haben. Dann können sie sich zwar nicht komplett über einer Akademiker Private Versicherung versichern, aber immerhin jederzeit mit einer privaten Zusatzversicherung Ihren Versicherungsschutz erheblich verbessern.

Immer wieder kommt auch die Frage nach den Leistungen der Akademiker private Versicherungen auf. Zuerst einmal kann man sagen, dass die Akademiker Private Versicherung einen weitaus größeren Leistungsumfang besitzt, als eine gesetzliche Versicherung. Bei der Akademiker Private Versicherung, kann der Versicherungsnehmer allerdings die Größe des Umfangs selbst entscheiden, welche Leistungen seine Akademiker Private Versicherung in jedem Fall enthalten soll.

Aber egal wie ein Versicherungsnehmer sein Versicherungs-Paket bei der Akademiker Private Versicherung zusammenstellt, ist ihm in jedem Fall ein umfassender Versicherungsschutz vergönnt.

Meistens beinhaltet die Akademiker Private Versicherung folgende Leistungen: Volle Erstattung von Medikamenten und Heilmitteln, Erstattung der Behandlung durch einen Heilpraktiker, freie Krankenhauswahl und gegebenenfalls Chefarztbehandlung, freie Arztwahl unter den niedergelassenen Praxisärzten, keine Zuzahlung bei Medikamenten und Heilmitteln (beispielsweise Massagen), vorteilhaftere Versorgung bei Zahnersatzmaßnahmen (ohne dass sich die Akademiker Private Versicherung dabei auf primitive Materialien beschränkt), keine Beschränkung auf den gesetzlichen Leistungskatalog, Erstattung von Sehhilfen (Brillen und Kontaktlinsen), Übernahme von Vorsorgeuntersuchungen auch ohne konkreten Anlass und Erstattung alternativer Heilmethoden oder Naturheilverfahren (teilweise).

Nach dem der potentielle Versicherungsnehmer der Akademiker Private Versicherung den Leistungsumfang kennt, kommt natürlich die Frage auf, wann ein Wechsel von der gesetzlichen Krankenversicherung in die private Krankenversicherung erfolgen kann. Hier kann man antworten, dass freiwillig versicherte Mitglieder ihre Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung innerhalb von zwei vollen Kalendermonaten kündigen können, um dann in einer Akademiker Private Versicherung zu wechseln.

Oft tritt auch das Problem der Rückerstattung der Beiträge auf. Denn viele Versicherungsnehmer der Akademiker Private Versicherung fragen sich, wann sie eine Teilungserstattung ihrer Beiträge erhalten. Dazu ist zu sagen, dass solch eine Teil-Rückerstattung der Beiträge von vielen Versicherungsgesellschaften angeboten werden, wenn der Versicherungsnehmer der Akademiker Private Versicherung einen oder sogar mehrere Kalenderjahre hindurch keine Leistungen der Akademiker Private Risikolebensversicherung in Anspruch genommen hat. Deshalb kann es so von Vorteil sein, dass man günstige Arztrechnungen selbst übernimmt, um sie erst am Jahresende einzureichen, damit diese eine mögliche Beitragsrückerstattung, welche mehrere Monatsbeiträge beinhalten kann, nicht übersteigen.

Schreiben Sie selbst!

Texten Sie selbst in unserem Akademiker Private Krankenversicherung Blog! Hier können Sie News, Tipps und Tricks zum Thema Akademiker Private Krankenversicherung schreiben.

Kostenerstattung oder Sachleistungsprinzip?

Viele gesetzlich Versicherte wissen nicht, dass sie bei der Form der Abrechnung zwischen zwei Möglichkeiten wählen können. In der Regel rechnet der behandelnde Arzt oder Zahnarzt seine Leistungen direkt mit der Krankenkasse des Patienten ab. Der Patient erhält die Sachleistungen, die für die Behandlung seines Leidens notwendig sind. Der Versicherte selbst hat nach dem Sachleistungsprinzip keinen Einblick in die auflaufenden Kosten.Alternativ kann der Patient jedoch auch die Kostenerstattung wählen. Dabei erhält er eine Rechnung von seinem Arzt, der nach der amtlichen Gebührenordnung abrechnet. Diese Rechnung kann der Patient dann bei seiner gesetzlichen Krankenkasse einreichen. Hierdurch erhält der Versicherte einen guten Einblick in die Kosten für seine Behandlung, außerdem kann er kontrollieren, welche Maßnahmen der Arzt abrechnet. Der Arzt kann seinerseits auch Behandlungen vorschlagen, die den Heilungsprozess beschleunigen könnten und hat damit eine größere Flexibilität bei der Betreuung. Jedoch werden nur die Kosten von der Krankenkasse übernommen, die für die medizinische Behandlung notwendig sind und dem Leistungsspektrum der Kasse entsprechen. Darüber hinaus gehende private Anteile des Arztes werden von der Kasse nicht zurückgezahlt. So bleibt der Patient meistens auf einem Teil der Kosten sitzen. Wer über eine Zusatzversicherung verfügt, kann nach der Abrechnung durch die gesetzliche Kasse die Rechnung auch bei der privaten Zusatzversicherung einreichen.

Bei der Kostenerstattung ist zudem Vorsicht geboten, da manche Ärzte diese Freiheit dazu nutzen, teure Behandlungen durchzuführen die nicht unbedingt nötig sind. Gute Ärzte weisen generell auf alternative Behandlungsmöglichkeiten hin und klären den Patienten über die damit verbundenen Kosten auf. Jeder Arzt hat die Möglichkeit, private Leistungen anzubieten und diese direkt mit dem Patienten abzurechnen, ohne dass dieser auf das Prinzip der Kostenerstattung zurückgreifen muss. Vor allem hinsichtlich der gesundheitlichen Vorsorge und bei Zahnbehandlungen werden weiterführende Maßnahmen privat abgerechnet. Hierfür erhält der Patient eine eigene Rechnung, die ausschließlich den privaten Anteil aufführt. Alle anderen Maßnahmen werden wie gewohnt vom Arzt direkt mit der Kasse abgerechnet.

jetzt kommentieren? 13. Januar 2009

Pflegeversicherung

In vielen Familien werden bedürftige Eltern oder Schwiegereltern oft privat versorgt. Bedingt durch das hohe Pflegeaufkommen und die dadurch benötigte Zeit, werden so aber meist die eigenen Interessen und Aufgaben zurückgestellt oder vernachlässigt. Dabei könnten sich viele Familien durch die Inanspruchnahme der Pflegeversicherung selbst entlasten und auch den pflegebedürftigen Personen eine professionelle Pflege zukommen lassen. Nach der Feststellung der Pflegebedürftigkeit können je nach Pflegestufe Leistungen von der Krankenkasse beantragt und von ambulanten Pflegediensten ausgeführt werden.

Die gesetzliche Versicherung deckt aber nicht alle Leistungen ab. Daher ist es nicht selten dass die Kinder und Schwiegersöhne oder -töchter zum Ausgleich der anfallenden Pflegekosten zur Kasse gebeten werden. Um diese Kosten erst gar nicht entstehen zu lassen, ist es ratsam, sich schon in jungen Jahren um eine private Pflegepflichtversicherung zu kümmern. Die privaten Versicherer bieten hierzu mehrere Möglichkeiten an die sich in 3 Arten einer Pflegezusatzversicherung einteilen lassen. Pflegetagegeld, Pflegekostenerstattung und Pflegerente sind die gängigsten Versicherungsmodelle und sollten nicht ohne professionelle Beratung werden.

Jedes dieser Modelle birgt selbstverständlich Vor- und Nachteile. Da die Versicherungen abgeschlossen werden, wenn noch kein Pflegebedarf besteht, ist es oft nicht möglich bestimmte Leistungen komplett abzudecken. Wichtig vor dem Abschluss privater Pflegeversicherungen ist das Einholen mehrerer Angebote um eine gewisse Transparenz über die Kosten und Leistungen zu erhalten. Da sich die privaten Versicherungen an der Pflegestufe orientieren, ist dies besonders wichtig. Die teuerste Variante mit den meisten Vorteilen ist hierbei die private Pflegerente, mit der sich bspw. auch problemlos eine 24 Stunden Pflege finanzieren lässt. Die Pflegerente wird je nach Pflegestufe bezahlt und nicht nach den in Anspruch genommenen Leistungen, die sonst separat abgerechnet werden müssen. Des Weiteren ist eine Kündigung mit anschließender Auszahlung sowie eine Beitragserhöhung für eine höhere Rente möglich.

jetzt kommentieren? 31. Januar 2012


Versicherung s Links

Themen

Versicherung s Anzeigen

Versicherung s Inserate

Links

RSS Feeds